Dreammaker Whirlpools in unterschiedlichen Designs

Wer sich dazu entschlossen hat, seinen Garten mit einem Dreammaker Whirlpool aufzuwerten, hat die Möglichkeit, sich zwischen verschiedenen Modellen zu entscheiden. Während es vor einigen Jahren noch die vergleichsweise hellen Modelle waren, die sich einer großen Beliebtheit erfreuten, kommen die aktuellen Designs ein wenig dunkler, moderner daher.

So ist es beispielsweise problemlos möglich, auf der Basis eines Stein Motivs ganz einfach neue Akzente auf dem eigenen Grundstück zu setzen. Der Whirlpool erscheint so weniger in der klassischen, hellblau-weißen Schwimmbad-Optik, sondern überzeugt stattdessen mit dem stilechten Chic einer modernen Wellness-Landschaft.


Tipps rund um den Dreammaker Whirlpool – das sollten Sie beachten

Dreammaker Whirlpools bieten ihren Nutzern im Alltag viele Vorteile und helfen dabei, sich den Traum vom eigenen Spa bequem nach Hause zu holen. So stehen die verschiedenen Modelle nicht nur in unterschiedlichen Größen und Designs zur Verfügung. Vielmehr lassen sich die jeweiligen Pools auch super mit Hilfe des entsprechenden Zubehörs super an individuelle Ansprüche (und die Gegebenheiten vor Ort) anpassen.

Doch was ist bei der Suche nach einem neuen Dreammaker Whirlpool eigentlich noch zu beachten? Wie können vielleicht sogar die Betriebskosten gesenkt werden?


Sicherheitsinfos: Was muss bei der Infrarotkabine mit Vollspektrumstrahler beachtet werden?

Infrarotkabinen mit Vollspektrumstrahler sind unglaublich praktisch. So ist es mit ihrer Hilfe zum Beispiel unter anderem möglich, bestimmte Bereiche des Körpers punktuell zu behandeln. Gleichzeitig dringen die abgegebenen Strahlen vergleichsweise tief in den Körper ein und wärmen damit -im wahrsten Sinne des Wortes- von innen heraus.

Um maximalen Nutzen aus den Infrarotkabinen mit Vollspektrumstrahler ziehen zu können, ist es wichtig, selbstverständlich einige Sicherheitshinweise zu beachten. Wichtig: im Folgenden wird auf die allgemeinen Sicherheitsregeln hingewiesen. Weiterhin gilt es immer auch, die spezifischen Angaben der betreffenden Hersteller zu beachten.


Tipps zur Nutzung von Infrarotkabinen

Die Nutzung von Infrarotkabinen kann unglaublich effektiv und wohltuend sein. Dennoch ist es wichtig, gewisse „Regeln“ zu beachten, um sicherzustellen, dass die besagten Vorteile auch wirklich umfangreich zur Geltung kommen.

Eine Besonderheit der klassischen Infrarotkabine stellt es unter anderem dar, dass sie auch von Kindern genutzt werden kann. Wichtig ist es selbstverständlich, dass die Verantwortung dennoch beim Erwachsenen liegt, wenn es darum geht, Verweildauer, Nutzungsfrequenz u. ä. zu bestimmen. Weiterhin gilt, dass Infrarotkabinen nur von gesunden Menschen genutzt werden dürfen. Hier ist im Zweifelsfall der behandelnde Arzt der richtige Ansprechpartner.


Grundlegende Sicherheitsrichtlinien für Infrarotkabinen mit Vollspektrumstrahlern – was muss beachtet werden?

Infrarotkabinen zeichnen sich durch eine ganz besondere Form der Wärmeverteilung aus und erfreuen sich daher einer kontinuierlich wachsenden Beliebtheit. Immerhin ist es auf ihrer Basis möglich, eine spezifische Form der Wärme „von innen“ zu genießen. Weiterhin lassen sich Infrarotkabinen auch ideal dazu nutzen, um beispielsweise lediglich einen bestimmten Bereich des Körpers (zum Beispiel nach einer Verletzung) zu erwärmen.


Infrarotkabinen mit Vollspektrumstrahler – wichtige Infos zum modernen Klassiker

Wer sich für den Kauf einer Infrarotkabine interessiert, wird mit zahlreichen unterschiedlichen Heizsystemen konfrontiert. Dementsprechend sollten die verschiedenen Modelle ausgiebig miteinander verglichen werden.

Neben den Keramik- und Flächenstrahlern sind es vor allem auch die Vollspektrumstrahler, die sich einer besonders großen Beliebtheit erfreuen.

Doch durch welche Charakteristika zeichnet sich diese Bauweise eigentlich aus? Und welche Vorteile bieten Vollspektrumstrahler genau?


Was muss zum Motorsägenkurs mitgebracht werden?

Unabhängig davon, wie oft mit einer Motorsäge gearbeitet wird, ist es unerlässlich, über die notwendigen Kenntnisse im Umgang mit diesem besonderen Werkzeug zu verfügen. Immerhin geht es nicht nur darum, die entsprechenden Arbeiten sauber, sondern natürlich auch sicher und ohne Verletzungen auszuführen.

In vielen Berufsgruppen, zum Beispiel als Wald- und Forstarbeiter, ist das Absolvieren eines Motorsägenkurses ohnehin längst Pflicht. Wer selbstständig, beispielsweise als Hausmeister o. ä., arbeitet, ist ebenfalls gut beraten, einen entsprechenden Schein zu erwerben, um seine Kenntnisse auch Dritten gegenüber nachzuweisen.


Schneeschippen – Das sagt das Gesetz dazu

Im Normalfall ist der Winter kalt und weiß. Es schneit viel und es dauert nicht lange, bis Hausbewohner Ihre Schneeschippen zücken und sich ans Werk machen. Doch wenn es darum geht, im eigenen Hof oder vor dem Haus den Schnee zu entfernen, gibt es spezielle Richtlinien, auf die Sie als Bewohner achten müssen, um sich nicht gesetzeswidrig zu verhalten. So gibt es mehrere Dinge, die zwar in allen Bundesländern gleich sind, jedoch sind parallel dazu überall in Deutschland teilweise unterschiedliche, gesetzliche Regelungen zu finden. Dies gilt sowohl für Sie als Bewohner, als auch für die Straßenverkehrsbetriebe.


Wie teuer ist ein Motorsägenschein?

Wer für sich die Entscheidung getroffen hat, einen Motorsägenschein zu absolvieren, stellt sich vergleichsweise früh die Frage nach den mit diesem Unternehmen verbundenen Kosten. Weiterhin ist selbstverständlich auch interessant, mit welchen Zusatzsummen gegebenenfalls gerechnet werden muss.

In jedem Fall ist es hier sinnvoll, sich frühzeitig zu informieren und gegebenenfalls auch mehrere Anbieter miteinander zu vergleichen.

Wie immer gilt hierbei natürlich auch, dass der Preis nicht das ausschließliche Entscheidungskriterium sein sollte.


Checkliste zum Motorsägenführerschein – was brauche ich?

Bei der Teilnahme an einem Motorsägenkurs handelt es sich um ein teilweise besonders aktives Unterfangen. Wer beispielsweise bisher immer dachte, die einzige „Aufgabe“ der Teilnehmer sei es, dem Kursleiter bei der Ausführung seiner Inhalte zuzuhören, liegt falsch.

Auch wenn Kurse rund um dieses spannende Thema mittlerweile von vielen verschiedenen Anbietern ins Leben gerufen wurden, gehört der Praxisteil immer zur Tagesordnung.


Wer braucht einen Motorsägenschein?

Um „ein wenig“ Holz zu zerkleinern, braucht lediglich eine Motorsäge? Falsch! In vielen Fällen ist das vorherige Absolvieren eines Motorsägenscheins Pflicht.

Daher: so praktisch der Gedanke, sein eigenes Brennholz herzustellen, auch sein mag, ist es umso wichtiger, sich im Vorfeld mit den entsprechenden Bestimmungen auseinanderzusetzen. Fakt ist hierbei, dass nicht jeder dazu berechtigt ist, ohne Motorsägenschein zu arbeiten. Und auch dann, wenn in bestimmten Fällen kein Schein abgelegt werden muss, steht außer Frage, dass es sinnvoll ist, sich das relevante Wissen auf theoretischer und praktischer Basis anzueignen.


Grundlegende Infos zum Motorsägenschein

Auch wenn nur ab und an mit der Motorsäge gearbeitet werden soll, braucht es einen Motorsägenschein, um zu gewährleisten, dass ein sicherer Umgang mit dem Gerät möglich ist. Im Rahmen des Erwerbs eines solchen Scheins werden grundlegende Kenntnisse vermittelt, die beispielsweise dabei helfen, Brennholz und Co. korrekt zu schneiden.

Aufgrund der wichtigen Informationen, die im Zusammenhang mit einem Motorsägenschein vermittelt werden, interessieren sich nicht nur angehende Waldarbeiter, sondern auch immer mehr Privatpersonen für dieses -durchaus spannende- Thema.


Klassische Inhalte – welche Kompetenzen werden beim Motorsägenschein vermittelt?

Wer sich dazu entschlossen hat, einen Motorsägenschein zu absolvieren, fragt sich selbstverständlich auch, welche Inhalte in den einzelnen Kursen genau vermittelt werden. Immerhin geht es nicht nur darum, mit Hilfe des Scheins auch nach außen hin auf die eigenen Kompetenzen hinzuweisen, sondern auch, ein sicheres Arbeiten mit der Motorsäge durch das nötige Hintergrundwissen zu unterstützen.


Welche Vorteile bietet Funktionswäsche?

Sowohl Profi- als auch Hobbyhandwerker setzen im (oft schweißtreibenden) Alltag zunehmend auf Funktionswäsche. Kein Wunder! Immerhin ist ein überzeugender Komfortfaktor wichtig, wenn es darum geht, Arbeiten in Haus und Garten auszuführen.

Die Aussage, bei Funktionswäsche handele es sich um ein klassisches Sportler-Equipment, ist definitiv falsch. Gerade im Zusammenhang mit schweißtreibender Arbeit zeigt hochwertige Funktionswäsche, dass Bohren, Sägen und Co. durchaus auch komfortabel sein können.


Nicht vergessen! Gartengeräte winterfest machen!

Neben den Pflanzen auf dem Balkon, den Beeten und den Pflanzen im Garten werden die Gartengeräte leider nur allzu oft vergessen, wenn es darum geht, vor Frost und Kälte zu schützen. Doch: die verschiedenen Gerätschaften müssen selbstverständlich auch winterfest gemacht werden. Nur so ist sichergestellt, dass sie auch im kommenden Jahr noch in vollem Funktionsumfang zur Verfügung stehen.

Oft bedarf es hierfür nur weniger Handgriffe. Planen Sie die entsprechenden Schritte am besten schon mehrere Tage im Vorfeld, so dass sichergestellt ist, dass Sie auch kein Gartengerät vergessen.


Balkonpflanzen winterfest machen – Tipps und Tricks

Auch wenn es uns die bunten Blätter nicht glauben lassen wollen: der Winter naht mit großen Schritten. Umso wichtiger, unter anderem jetzt auch an die Balkonpflanzen zu denken, die -mit Hinblick auf die nächste Saison- selbstverständlich auch winterfest gemacht werden müssen.

Im Fokus steht hier dementsprechend selbstverständlich der Schutz vor Kälte bzw. Frost. Denn: nicht nur der Garten und die sich hier befindlichen Pflanzen sollten mit den entsprechenden Vorkehrungen bedacht werden. Auch mit Hinblick auf die Pflanzen auf dem Balkon stehen nun verschiedene Maßnahmen an.


Gartenpflanzen winterfest machen

Der Herbst ist zwar noch nicht vorbei, liegt aber in seinen letzten Zügen. In manchen Gegenden „riecht“ es schon nach Schnee. Höchste Zeit also, den Garten bzw. die sich darin befindlichen Pflanzen noch einmal zu pflegen bzw. zu schützen, bevor diese vor den der eisigen Kälte bedeckt werden.

Die gute Nachricht: einen Garten winterfest zu machen, ist nicht schwer und erfordert -je nach Grundstücksfläche und Bepflanzung- oft nicht allzu viel Aufwand.


Bäume fällen im Winter

Wenn Sie sich dazu entschließen, einen Baum zu fällen, müssen einige Richtlinien erfüllt werden. Schließlich dürfen Sie nicht einmal Ihren eigenen Baum einfach so ohne Weiteres fällen – selbst, wenn er sich in Ihrem eigenen Garten befindet. Sie benötigen eine Genehmigung, bevor Sie Ihre Motorsäge auspacken und mit Ihrer Arbeit beginnen. Doch natürlich spielt auch die Jahreszeit eine sehr wichtige Rolle. Auch ein Baum durchlebt im Jahr mehrere Zyklen und verschiedene, biologische Vorgänge nehmen ihren Lauf. Doch tatsächlich machte es im Spätherbst und Winter am meisten Sinn, einen Baum zu fällen.


Die Vorteile einer Hartmetall Sägekette in der Übersicht

Die Vorteile einer Hartmetall Sägekette in der Übersicht

Auch wenn es für Außenstehende manchmal durchaus den Eindruck haben mag, dass sich mit Hinblick auf Kettensägen fast keine Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen zeigen, so sieht die Realität anders aus.

Neben verschiedenen Marken werden unter anderem auch unterschiedliche Bauweisen, Größen und Materialien angeboten. Je nachdem, für welchen Einsatzbereich Sie die Sägeketten bzw. die Kettensäge benötigen, bieten sich hierbei entsprechende Lösungen besser (oder weniger gut) an.


Die richtige Lagerung für Sägekette und Säge

Die richtige Lagerung für Sägekette und Säge

Im Sommer, wenn eine Kettensäge eventuell vergleichsweise häufig genutzt wird, machen sich sicherlich wenige Menschen Gedanken über die korrekte Lagerung einer Sägekette bzw. der Kettensäge im Allgemeinen.

Gerade in den kalten Monaten, in denen die entsprechenden Gerätschaften dann jedoch tendenziell weniger zum Einsatz kommen, ist es wichtig, sich mit diesem Themenbereich zu befassen. Immerhin stellt eine passende Lagerung sicher, dass die Säge bzw. deren Kette möglichst lange genutzt werden kann.

Als Faustregel gilt: bei einer Pause von circa zwei bis drei Monaten ist es immer ratsam, Vorkehrungen zu treffen.


So finden Sie das richtige Kettensägeöl!

So finden Sie das richtige Kettensägeöl!

Leider wird immer noch viel zu häufig übersehen, wie einfach es sein kann, die Haltbarkeit einer Sägekette durch den Einsatz des passenden Kettensägeöls zu verlängern. Denn, fest steht: das Öl wird als Schmiermittel benutzt, um einem vorzeitigen Verschleiß der Kette vorzubeugen und stellt damit einen fast schon unersetzlichen Bestandteil der Instandhaltung der entsprechenden Gerätschaften dar.


SIP Protection Kleidung – was steckt hinter der Marke?

Das Unternehmen SIP Protection hat sich im Laufe der Jahre auf die Herstellung von Schnittschutzkleidung spezialisiert, die sich sowohl an den privaten als auch an den gewerblichen Anspruch richtet.

Seit mehr als 25 Jahren erfüllt die Marke die hohen Erwartungen seiner Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen. Das Besondere: das Sortiment hat sich im Laufe der Jahre kontinuierlich erweitert, so dass bei der Auswahl der jeweiligen Schnittschutzkleidung auch Rücksicht auf besondere Arbeitsbedingungen genommen werden kann.