Welche Vorteile bietet ein Poolroboter?

Viele Poolbesitzer wissen den Einsatz eines modernen Poolroboters zu schätzen. Mit seiner Hilfe ist es möglich, einen großen Teil der Poolhygiene zu automatisieren. Immerhin ist es auf Basis seiner Nutzung nicht mehr nötig, die entsprechenden Arbeiten von Hand auszuführen.

Doch für wen lohnt sich eigentlich der Einsatz eines Poolroboters? Worin liegen die Vorteile dieser Geräte? Und wie ist es als Poolbesitzer möglich, seinen Alltag mit einem Poolroboter zu erleichtern?

Die folgenden Abschnitte zeigen auf, wie Sie vom Kauf eines Poolroboters profitieren können.

Vorteil Nr. 1: der Pool kann vollautomatisch gereinigt werden

Je nach Modell lassen sich mit Hilfe eines Poolroboters unter anderem nicht nur der Boden, sondern auch die Wände des Beckens reinigen. Somit entfällt eine – mitunter durchaus mühevolle – „manuelle“ Pflege. Je nach Poolgröße kann es sich bei der Reinigung der Poolwände und des Bodens um einen echten Kraftakt handeln. Wer hier auf das passende Equipment in Form eines Poolroboters setzen kann, ist klar im Vorteil.

Vorteil Nr. 2: ein Poolroboter spart Zeit

Da der Poolroboter – wie bereits erwähnt – vollkommen automatisch arbeitet, kann sich der Nutzer währenddessen beispielsweise auf andere Bereiche der Gartenarbeit konzentrieren oder einfach in seiner ganz persönlichen „Oase“ hinterm Haus entspannen.

Vorteil Nr. 3: vergleichsweise wenig „Eigeninitiative“

Damit der Poolroboter mit seiner Arbeit starten kann, muss er lediglich in den Pool eingelassen werden. Von diesem Zeitpunkt an fährt er los, um nun jeden Punkt im Becken anzufahren und zu reinigen.

Am Ende des Vorgangs muss er lediglich wieder aus dem Becken herausgenommen und ordnungsgemäß bis zum nächsten Einsatz gelagert werden.   

Vorteil Nr. 4: ein überzeugendes Preis-Leistungsverhältnis

Poolroboter werden in der heutigen Zeit in einer unglaublichen Vielfalt angeboten. Somit macht es durchaus Sinn, die verschiedenen Modelle miteinander zu vergleichen, um auch tatsächlich den Roboter zu finden, der am besten zum eigenen Einsatzbereich passt. Wichtige Kriterien, die mit Hinblick auf die Auswahl eine wichtige Rolle spielen, sind unter anderem:

  • die Frage danach, ob der Poolroboter sowohl Boden als auch Wände reinigen kann
  • die Länge des Kabels
  • die Zeit, die benötigt wird, um ein Becken zu reinigen
  • weitere „Extras“, wie zum Beispiel eine integrierte Reinigungs- und Geschwindigkeitskontrolle.

Viele moderne Gerätschaften dieser Art bieten dem Nutzer ein ansprechendes Preis-Leistungsverhältnis und stellen so eine sinnvolle Ergänzung zu anderen „Poolaccessoires“ dar.

Vorteil Nr. 5: ideal für die Reinigung für zwischendurch

Wer sein Poolbecken mit einem Poolroboter reinigen möchte, muss im Zuge des entsprechenden Vorgangs nicht das Wasser ablassen. Daher ist der Poolroboter unter anderem auch ideal dazu geeignet, um die entsprechenden Arbeiten „einfach zwischendurch“ auszuführen.

Wahlweise kann die Arbeit des Poolroboters unter anderem auch durch den Einsatz eines Schwimmbadschwamms ergänzt werden.

Je besser ein Poolbesitzer hier ausgestattet ist, desto flexibler wird in der Regel auch die Reinigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.