Wichtige Infos zur Wartung und Pflege einer Kettensäge

Damit sich Ihre Kettensäge unter anderem nicht nur durch überzeugende Endergebnisse, sondern auch durch eine lange Haltbarkeit auszeichnen kann, ist es unerlässlich, diese in regelmäßigen Abständen zu warten und in Kombination mit den passenden Zubehörartikeln zu verwenden.

Doch was bedeutet das eigentlich im Detail? Was sollte im Zusammenhang mit der Wartung einer Kettensäge beachtet werden? Und welche Anhaltspunkte können dabei helfen, die richtige Schiene ausfindig zu machen?

Nützliche Infos zum Warten der Kettensäge

Unabhängig davon, ob Sie sich für ein besonders modernes oder ein Basis-Modell entscheiden: jede Kettensäge bzw. jede Schiene muss gewartet werden. Die gute Nachricht: das Warten einer Schiene nimmt – gerade dann, wenn bereits ein wenig Routine herrscht – nicht viel Zeit in Anspruch, kann jedoch dabei helfen, die Haltbarkeit einer Schiene positiv zu beeinflussen.

Immerhin ist das Gerät im Betrieb einer hohen Leistung ausgesetzt. Diese sorgt unter anderem dafür, dass die Kette stark belastet wird.

Die Vorteile einer regelmäßigen Wartung zeigen sich dann unter anderem natürlich auch mit Hinblick auf den gebotenen Sicherheitsfaktor. Weiterhin profitieren Sie, sofern die entsprechenden Schritte ordnungsgemäß durchgeführt werden, unter anderem auch von…

  • einer langen Haltbarkeit
  • einem tendenziell geringeren Kraftstoffverbrauch
  • einer besseren Schneideleistung.

Wann eine Kettensäge jedoch wiederrum genau gewartet werden sollte und welche Schritte im Detail auszuführen sind, ist vom jeweiligen Modell abhängig. Im Zweifel helfen hier natürlich die Angaben des Herstellers weiter.

Besonders wichtig ist es hierbei jedoch auch, auf das passende Werkzeug zurückgreifen zu können und sich, neben der Reinigung auch auf weitere wichtige Aspekte, wie zum Beispiel die Kettenspannung und den Ölfüllstand, zu fokussieren.

Hier erweist sich eine „Basis-Ausstattung“, bestehend aus dem passenden Kettensägeschlüssel, einem Pinsel (zum Reinigen schwer zugänglicher Stellen), eine Schieblehre und ein Schraubenschlüssel als die passende Kombination.

Die Suche nach der passenden Kette

Fest steht: auch die hochwertigste Kette muss irgendwann ausgetauscht werden. Doch worauf gilt es eigentlich, beim Nachbestellen zu achten? Wer sich hier unsicher ist, muss die wichtigen Details seiner bereits vorhandenen Kette nachmessen.

Besonders die entsprechenden Daten zur…:

  • Kettenteilung (hiermit ist der Abstand zwischen drei Nieten – gemessen jeweils von Mitte zu Mitte – gemeint)
  • Treibgliedstärke (hiermit ist die Dicke des einzelnen Treibgliedes gemeint)
  • Treibgliedanzahl (oder anders: wie viele Treibglieder wurden verbaut?)
  • Zahnform

und zum Schienentyp bzw. der Form des Anschlusses spielen hierbei eine wichtige Rolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.