Wichtiges Kaufkriterium der Solar Poolheizung: die Durchflussmenge

Um sich für das richtige Modell einer Solar Poolheizung entscheiden zu können, sollte unter anderem auch die Herstellerangabe zur sogenannten „Durchflussmenge“ berücksichtigt werden. Doch worum handelt es sich hierbei eigentlich genau? Und welchen Einfluss hat besagte Durchflussmenge auf die Erwärmung des Wassers im Becken?

Fest steht: jeder Hersteller bietet dem Endverbraucher auf Basis der jeweils angegebenen Daten die Möglichkeit, sich für eine Art der Solar Poolheizung zu entscheiden, die ideal zu den eigenen Bedürfnissen passt.

Eine Frage, die in diesem Zusammenhang jedoch – gerade bei Neu-Poolbesitzern – immer wieder auftaucht: welche Eigenschaften der Heizung lassen sich eigentlich mit Hilfe der Durchflussmenge bestimmt?

Die Durchflussmenge – ein wichtiges Detail auf der Suche nach der passenden Solar Poolheizung

Damit die entsprechende Wassermenge in einem Pool in vergleichsweise kurzer Zeit aufgewärmt werden kann, muss die Leistung der jeweiligen Solar Poolheizung passen.

Der entsprechende Wert wird in der Durchflussmenge pro Stunde und – ganz klassisch – in der Einheit „Liter“ angegeben. Diese Kennzahl gibt Aufschluss darüber, wie viele Liter an Wasser binnen einer Stunde auf Basis der angeschlossenen Filteranlage bewegt und auf die entsprechende Temperatur gebracht werden können.

Die Größe des Pools als entscheidender Faktor

Auf Basis der oben genannten Definition ergibt sich, dass es eine Poolheizung mit einer vergleichsweise hohen Leistungsfähigkeit braucht, um ein größeres Becken (bzw. dessen Inhalt) aufwärmen zu können.

Im Zusammenhang mit kleineren Pools reichen auch kleinere Modelle. Pumpenleistungen zwischen 400 und 500 Litern in der Stunde sind hier in vielen Fällen bereits ausreichend.

Mehrere Poolheizungen für ein überzeugendes Ergebnis?

Wer bemerkt, dass seine gekaufte Poolheizung nicht ausreicht, um das Wasser auf die jeweilige Wunschtemperatur zu bringen, kann wahlweise auch – je nach Modell und Kombinationsmöglichkeiten – nachrüsten. Denn: kleinere Poolheizungen lassen sich oft miteinander kombinieren und entsprechend gemeinsam nutzen. So kann die Leistung ganz einfach erhöht werden.

Die Solar Poolheizung an die individuellen Platzverhältnisse vor Ort anpassen

Mittlerweile werden am Markt viele Arten von Solar Poolheizungen angeboten. Für die letztendliche Auswahl spielen hierbei auch immer die individuellen Platzverhältnisse eine wichtige Rolle. Je nach Modell kann eine Solar Poolheizung viel Fläche für sich beanspruchen.

Daher versteht es sich von selbst, dass sich größere Konstrukte im Zusammenhang mit einem kleinen Garten oft von selbst ausschließen.

Im Zuge einer akribischen Planung sollten Sie jedoch nicht nur auf die Maße des Geräts, sondern auch auf eventuell benötigtes Zubehör Rücksicht nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.