Worauf ist beim Kauf einer Pool Solarheizung zu achten?

Viele Poolbesitzer, die sich für Möglichkeiten interessieren, ihr Wasser im Pool auf einer konstanten, angenehmen Temperatur zu halten, kommen früher oder später mit den Angeboten rund um den Bereich der Solarheizung in Kontakt.

Und tatsächlich handelt es sich hierbei um eine vergleichsweise günstige Alternative, deren Installation nicht viel Aufwand erfordert.

Doch worauf ist eigentlich beim Kauf einer Solarheizung zu achten? Wie leistungsstark sind die Gerätschaften? Und wie ist eine klassische Pool Solarheizung aufgebaut?

Wie leistungsstark sind Pool Solarheizungen?

Als Faustregel gilt, dass eine moderne Pool Solarheizung dazu in der Lage sein sollte, das Poolwasser in einen Bereich von 20°C bis 25°C zu bringen. Um dies zu gewährleisten wird hierbei auf sogenannte Solarabsorber zurückgegriffen. Hierbei handelt es sich um schwarze Matten aus Gummi, die mit Kanälen und Schläuchen ausgestattet sind.

Wichtiger Bestandteil der Pool Solarheizungen ist außerdem eine angeschlossene Pumpe. Diese sorgt für die notwendige Zirkulation.

Wie groß sollte ein Solarabsorber sein?

Die benötigte Größe des Solarabsorbers hängt natürlich von der Oberfläche des Pools ab. Oder anders: je größer der Pool, umso größer muss auch die entsprechende Solarabsorberfläche sein. Wer hier auf der sicheren Seite sein möchte, rechnet mit einer Kollektoroberfläche von 0,8 m2 je 1m2 Pooloberfläche.

Je nach Modell werden die entsprechenden Vorrichtungen anders, zum Beispiel manchmal auf dem Dach und manchmal in aufgestellter Form, installiert.

So beugen Sie Frost-Schäden an Pool Solarheizungen vor

Im Zusammenhang mit den meisten Modellen an Pool Solarheizungen ist es wichtig, diese zum Herbst hin auszuleeren. Spätestens dann, wenn die Temperaturen deutlich fallen, ist es wichtig, diesen Schritt unbedingt auf die To Do Liste zu setzen. Ansonsten könnte es sein, dass der aufkommende Frost irreparable Schäden hervorruft.

Bei besonders modernen Modellen kann jedoch auf das besagte Ausleeren verzichtet werden. Achten Sie in diesem Fall unbedingt immer auf die Angaben des jeweiligen Herstellers! Denn: nur dann, wenn ein Modell als „winterfest“ beschrieben wird, kann auf das Ausleeren verzichtet werden.

Wie teuer ist eine Pool Solarheizung?

Die Entscheidung für eine Pool Solarheizung bedeutet, auf eine moderne und kostenfreundliche Variante des Beheizens zu setzen.

Wie hoch letztendlich der Preis für die Gerätschaften ist, ist im Wesentlichen von der benötigten Menge der Kollektoren und der Marke abhängig. Durchschnittlich sollte hierbei mit 90 bis 100 Euro je Matte gerechnet werden.

Wer ein wenig Geld sparen möchte, kann sich auch im Bereich der Sets umschauen. Hier werden Zubehörartikel und Co. manchmal zum günstigeren Preis angeboten.

Worauf ist beim Kauf einer Pool Solarheizung zu achten?

Wie auch im Zusammenhang mit dem Kauf einer Wärmepumpe ist es wichtig, dass auch die Pool Solarheizung bzw. die Anzahl der Heizelemente zur Größe des Pools passt. Der entsprechende Wärmegewinn wird in der jeweiligen Beschreibung immer angegeben und stellt einen aussagekräftigen Richtwert dar.

Auch die Pumpenkapazität der verschiedenen Modelle solle im Vorfeld immer miteinander verglichen werden.

Generell handelt es sich bei der Pool Solarheizung jedoch um ein Pool- und Gartenaccessoire, welches sich super leicht aufbauen und einsetzen lässt. Ideal also, um im Zusammenhang mit der temporären Erwärmung klassischer Privatpools zum Einsatz zu kommen.

Leave a Reply