Die Vorteile einer Hartmetall Sägekette in der Übersicht

Die Vorteile einer Hartmetall Sägekette in der Übersicht Auch wenn es für Außenstehende manchmal durchaus den Eindruck haben mag, dass sich mit Hinblick auf Kettensägen fast keine Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen zeigen, so sieht die Realität anders aus. Neben verschiedenen Marken werden unter anderem auch unterschiedliche Bauweisen, Größen und Materialien angeboten. Je nachdem, für welchen Einsatzbereich Sie die Sägeketten bzw. die Kettensäge benötigen, bieten sich hierbei entsprechende Lösungen besser (oder weniger gut) an. Der handwerkliche Alltag zeigt auch: immer mehr Profis greifen auf eine Hartmetall Sägekette zurück. Diese eignet sich -wie der Name schon vermuten lässt- vor allem dann, wenn vergleichsweise hohe Ansprüche erfüllt werden müssen. Doch welche Ansprüche sind in dieser Kategorie eigentlich „hoch“? Und wann reicht eine vielleicht günstigere Sägen- bzw. Kettenvariante? Der klassische Einsatz einer Kettensäge Kettensägen werden in der Regel dazu genutzt, um Gegenstände aus Holz zu zerkleinern bzw. zu bearbeiten. Und genau an dieser Stelle zeigen sich auch schon charakteristische Unterschiede zwischen den einzelnen Kettenarten. Denn: gerade dann, wenn in besagtem Holz Nägel oder andere „Störenfriede“ stecken, so kann es sein, dass die Hartmetall Sägekette durchaus die passendere Lösung darstellt. Wer hier „nur“ auf ein klassisches Modell setzt, riskiert, dass die Arbeiten entweder gar nicht oder mangelhaft ausgeführt werden können. Viele der herkömmlichen Modelle sind dann schlicht zu schwach, um mit dem Mix aus Holz, Nägeln und manchmal sogar Beton Herr werden zu können. Sollte sich dann dennoch gegen die Hartmetall Kette entschieden werden, so zeigen sich die Auswirkungen nicht nur in einem unzureichenden Ergebnis, sondern auch oft in einer vorzeitigen Abnutzung der entsprechenden Kette. Die Hartmetall Kette im Detail Hartmetall Ketten sind hierbei die weitaus robustere und stabilere Variante. Sie zeichnen sich zudem dadurch aus, dass sie gegenüber äußeren Einflüssen weitaus unempfindlicher sind und dementsprechend auch flexibler eingesetzt werden können. Gleichzeitig sind sie natürlich auch dazu in der Lage, alltägliche Holzsägearbeiten auszuführen. Maßgebliche Vorteile zeigen sich in diesem Zusammenhang dann auch mit Hinblick auf die Haltbarkeit. Denn: die härtere, robustere Kette muss vergleichsweise weniger nachgeschliffen werden und stumpft nicht so schnell ab wie die herkömmliche Variante. Daher gilt: wenn Sie schon im Vorfeld wissen, dass nicht immer nur „sauberes“ Holz gesägt werden muss, sondern dieses durchaus ab und an Rückstände wie Nägel, Beton und ähnliches beinhalten kann, entscheiden Sie sich im Zweifelsfall immer für die Hartmetall Kette.

Leave a Reply