Auf was sollte beim Kauf von Heckenscheren geachtet werden?

Auf was sollte beim Kauf von Heckenscheren geachtet werden?

Ab dem 01. Oktober dürfen Hecken nun wieder geschnitten werden. Auch in diesem Jahr sehen sich viele Gartenbesitzer wieder in der Situation, sich ein neues Modell kaufen zu müssen. Doch worauf sollte beim Kauf einer Heckenschere eigentlich geachtet werden?

Wir haben einige wichtige Tipps zusammengetragen, die die Auswahl leichter machen.

Heckenscheren in unterschiedlichen Größen – welches Modell für welchen Einsatzbereich?

Heckenscheren basieren auf unterschiedlichen Modellarten. So hat der Käufer in der Regel die Wahl zwischen…:

  • einer Handschere
  • einer mechanischen Heckenschere
  • einer Motorheckenschere.

Mit Hilfe der Handschere können wir allem kleinere, kurze Heckenabschnitte hervorragend geschnitten werden. Eine mechanische Heckenschere erfüllt die Bedürfnisse mittelgroßer Hecken und eine Motorheckenschere kommt oft nicht nur im privaten Bereich, sondern auch im Zusammenhang mit Landschaftsgartenarbeiten zum Einsatz.

Wer besonders flexibel sein möchte, kann selbstverständlich auch zwischen mehreren Modellen wechseln. Bitte beachten Sie auch, dass mit Hinblick auf die Einsatzbereiche nicht nur das entsprechende Modell, sondern auch die Schwertlänge ausschlaggebend ist.

Die verschiedenen Schwertlängen – ein wichtiges Detail

Welche Schwertlänge die richtige Entscheidung darstellt, ist im Wesentlichen vom Einsatzbereich der Heckenschere abhängig.

Als Faustregel gilt, dass ein vergleichsweise kleines Schwert lediglich dazu in der Lage ist, kleinere Sträucher bzw. Hecken zu schneiden. Dies liegt vor allem daran, dass ein größerer Ast hier oft nicht den Platz findet, um zwischen den Messer platziert zu werden.

Im Zusammenhang mit vielen Modellen ist in den Herstellerangaben von der so genannten „Schnittlänge“ die Rede. Diese entspricht jedoch nicht der erwähnten Schwertlänge.

Sollten Sie mit Ihrer Heckenschere eine besonders dichte bzw. tiefe Hecke schneiden wollen, ist es immer sicherer, sich für ein Modell mit einem vergleichsweise langen Schwert zu entscheiden. Somit profitieren Sie von einem höheren Nutzerkomfort.

Ein Blick auf die Messer der Heckenschere

Die Messer einer Heckenschere werden sowohl in der einfach gegenläufigen und der doppelt gegenläufigen Bauart angeboten. Weiterhin gibt es Modelle, bei denen sowohl Schwert als auch Messer gefedert wurden. Das bedeutet, dass sich die entstehenden Schwingungen nicht auf den Nutzer übertragen und dieser von einem ansprechenderen Komfort profitiert.

Weitere wichtige Eigenschaften einer Heckenschere

Apropos „Komfort“: neben einem sauberen Endergebnis auf der Basis einer hochwertigen Heckenschere steht natürlich für die Hersteller auch immer mehr der Nutzerkomfort im Fokus.

Bei der Auswahl des passenden Modells gilt es daher, unter anderem auf…:

  • ein vergleichsweise geringes Eigengewicht
  • ergonomische Griffe
  • eine integrierte Federung (s. o.)

zu achten. Da die meisten Heckenscheren sich als laut erweisen, ist es zudem wichtig, auf einen verlässlichen Gehörschutz setzen zu können.

Akku, Strom oder Benzin?

Heckenscheren werden entweder mit Akku, Strom oder Benzin betrieben. Jede Antriebsart verfügt über seine besonderen Charakteristika. So bietet die Akku Heckenschere beispielsweise ein hohes Maß an Flexibilität, da es zum Betrieb kein Kabel braucht. Achten Sie bei der Auswahl des betreffenden Modells auch immer auf die entsprechende Akkuleistung.

Auch für den Betrieb einer Benzin Heckenschere braucht es keinen Strom. Gerade dann, wenn Sie eine vergleichsweise dichte, große Hecke schneiden müssen, handelt es sich hierbei um eine wunderbare Alternative zur Akkuvariante.

Heckenscheren, die über Strom und Kabel betrieben werden, sind oft günstiger und reichen aus, wenn lediglich kleine Hecken geschnitten werden sollen. Der Nachteil: aufgrund des Kabels muss auf das Wetter Rücksicht genommen werden. Weiterhin besteht immer die Gefahr des Durchtrennens, wenn für einen Moment unaufmerksam gearbeitet wird. Dafür arbeiten die meisten Strommodelle deutlich leiser als Benzin Heckenscheren.