HILFE! Sand im Pool!

Auf dem Boden Ihres Pools hat sich Sand angesammelt? „Wahrscheinlich liegt die Ursache für dieses Problem darin, dass die Füße der Badegäste nicht ausreichend vor dem Sprung ins kühle Nass gereinigt wurden!“ ist wohl der erste Gedanke, der hierbei in den Kopf schießt. Doch was, wenn sich das Problem eben nicht mit dieser klassischen Aussage begründen lässt?

Oft ist nicht eine mangelnde Hygiene, sondern vielmehr die Sandfilteranlage schuld an dem Phänomen. Wenn es um Filter im Allgemeinen geht, ist die moderne Sandfilteranlage für viele Poolbesitzer ganz weit vorne auf der Beliebtheitsskala anzusiedeln.

Wo liegen die Vorteile der Sandfilteranlage?

Fest steht: jeder Pool braucht eine Filteranlage. Während Kartuschen-Filter in diesem Zusammenhang jedoch immer wieder (in vergleichsweise kurzen Abständen) gewartet werden müssen, erweisen sich Sandfilter hierbei oft als die deutlich robustere bzw. pflegeleichtere Variante.

Wann kann die Sandfilteranlage die Ursache für Sand im Pool sein?

Die gute Nachricht: ist die Sandfilteranlage wirklich für Sandansammlungen auf dem Boden des Pools verantwortlich, so lässt sich dieses Problem oft rasch beheben.

Mögliche Gründe für das Phänomen sind unter anderem…:

  • Es wurde ein falscher Sand verwendet.
  • Elementare Teile der Sandfilteranlage, wie beispielsweise der Filterstern o. ä., sind beschädigt.
  • Es befindet sich zu viel Sand im Filterkessel.
  • Der allgemeine Druck ist zu hoch.

Kompetente Fachkräfte aus dem Poolbereich ziehen zudem schnell Rückschlüsse von der Tatsache, ob der Sand immer wieder oder nur sporadisch in den Poolbereich fliest, auf die entsprechende Ursache.

Besonders interessant: Sand gelangt nur ab und an in den Pool

Vor allem dann, wenn der Sand sich nicht immer auf dem Poolboden sammelt, sondern es scheinbar zu unregelmäßigen „Ausstößen“ kommt, ist die Ursache oft mit Hinblick auf das Rückspülen der Anlage zu suchen. Oder anders: im Zuge einer Wartung der Anlage wird oft vergessen, nicht nur rück-, sondern auch nachzuspülen. So sammelt sich dann Sand in einzelnen Teilen des Systems. Nur durch das besagte Nachspülen würde dieser dann wieder „ausgespuckt“.

Das Resultat dieses -wohl mit klassischsten- Fehlers der Wartung: nicht nur Sand auf dem Boden des Pools, sondern auch möglicherweise ein Folgeschaden, der -im schlimmsten Falle- den Defekt der Pumpe bedeuten kann.